Logo der Universität Wien

Vorkurs Mathematik im Wintersemester 2017

Wir erleben Jahr für Jahr, wie der Übergang von Schule zur Universität vielen unserer StudienanfängerInnen Schwierigkeiten bereitet.

Ziel des Vorkurses Mathematik, der im September 2017 erstmals in dieser Form angeboten wird, ist zweierlei: Einerseits wollen wir die StudienanfängerInnen dabei unterstützen, sich an der Universität Wien zu orientieren. Andererseits möchten wir sicherstellen, dass die StudienanfängerInnen mit dem Schulstoff in einer Art und Weise vertraut sind, wie es Dozierende typischerweise voraussetzen. 

Datum: 25.9. - 29.9.2017, 8:30-12:30 täglich

TutorInnen: Julian Backé, Irene Baldauf, Michael Begusch, Daniel Greif, Josef Greilhuber, Felix Heistinger, Levi Haunschmid, Melanie Hirzmann, Jakob Lidauer, Martin Mayerhofer, David Melching, Hanae Miura, Alexander Pichler, Katharina Pirabe, Lisa Prenner, Julia Raberger, Sebastian Schmidt, Fabian Sucharda, Frances Teichmann, Bertram Tschiderer, Mariedl Wielscher 

Ort: Oskar-Morgenstern-Platz 1, 1090 Wien; die Räume werden hier zeitnah bekannt gegeben

Zielgruppe: StudienanfängerInnen mathematik-intensiver Fächer 

Voranmeldung: Es sind jetzt keine Anmeldungen mehr möglich.   

Inhalt: Orientierung an den "Mathematik macht Freu(n)de" Kompetenzmaterialien

Vorlesungsverzeichnis: Vorkurs Mathematik (250142, 0 ECTS, keine Prüfung) 

 

Danksagung: Das Mathematik-macht-Freu(n)de-Team bedankt sich herzlich bei der Fakultät für Informatik für die Unterstützung beim Vorkurs. 

 

Zum Ablauf. 

 

Lassen Sie mich bitte vorweg nehmen, dass das Interesse am Vorkurs noch viel größer war, als gedacht. Wir freuen uns sehr darauf, so viele Studierende beim Studienbeginn begleiten zu dürfen. Bei einem angenehmen  Betreuungsverhältnis von 1:15 im Vorkurs können wir gut auf StudienanfängerInnen persönlich eingehen. Viele Freundschaften, die so ein Studium dann prägen, entstehen erfahrungsgemäß ganz am Anfang. Es ist eine besondere Zeit. Wir alle wünschen Ihnen allen herzlich, dass Sie diese vielen Möglichkeiten aneinander zu wachsen auch nutzen. Seien Sie großzügig mit sich selbst und miteinander.

Es ist auch unser erster Vorkurs. Wir haben uns sehr viele Gedanken darüber gemacht, wie wir die gemeinsame Woche gestalten möchten. Wir sind uns rasch einig geworden, dass wir in unserem Vorkurs nicht Uni "vorweg" nehmen wollen. Wir möchten hingegen sicherstellen, dass Sie jedes Mal, wenn Sie in Ihren Vorlesungen das Gefühl haben, dass Inhalte  als "sicher schon bekannt" vorausgesetzt wird, gewappnet sind, im Zweifelsfall halt mit Materialien, auf die sie sich verlassen können, und neuen Bekannten, die für ihr Leben gerne rechnen und auch gerne geduldig erklären. 

Am Montag begrüßen wir die StudienanfängerInnen von 8:30-8:40 im Hörsaal 6 (1. Stock) am Oskar-Morgenstern-Platz 1. Der Hörsaal wird dabei wohl recht voll sein. Wir werden uns deshalb kurz fassen und rasch, aber geordnet, auf kleinere Räume verteilen, wo die TutorInnen Ihre Fragen zur Organisation beantworten können. 

Wir haben den Vorkurs in die folgenden 5 Inhaltsbereiche unterteilt: 

Bereich 1: Termrechnen und Gleichungen (ab Montag täglich) 

Am Freitag im Seminarraum 2 (1. Stock). 

Kompetenzheft: Exponential- und Logarithmusfunktionen

Kompetenzheft: Lineare Funktionen

Kompetenzheft: Quadratische Funktionen

Arbeitsblatt: Potenzen und Wurzeln

Arbeitsblatt: Pascal'sches Dreieck

Arbeitsblatt: Steigungsmessung von Geraden

Übungsblatt: Termrechnen und Gleichungen

Bereich 2: Vektorrechnung (ab Dienstag täglich)

Am Freitag im Seminarraum 3 (1. Stock). 

Kompetenzheft: Vektorrechung in der Ebene

Kompetenzheft: Vektorrechnung im Raum

Arbeitsblatt: Vektorrechung in der Ebene

Arbeitsblatt: Vektorrechnung im Raum

Bereich 3: Differenzieren (ab Dienstag täglich)

Am Freitag im Seminarraum 11 (beide 2. Stock). 

Kompetenzheft: Differenzieren I

Kompetenzheft: Differenzieren II

Kompetenzheft: Stammfunktionen 

Arbeitsblatt: Physikalische Anwendung der Differential- und Integralrechnung

Bereich 4: Integrieren (ab Dienstag täglich)

Am Freitag in den Seminarräumen 5, 6 (2. Stock).

Kompetenzheft: Integrieren I

Kompetenzheft: Integrieren II

Kompetenzheft: Integrieren III

Kompetenzheft: Stammfunktionen 

Arbeitsblatt: Kulturtechnik Integration

Arbeitsblatt: Bestimmtes Integral

Arbeitsblatt: Physikalische Anwendung der Differential- und Integralrechnung

Arbeitsblatt: Rotationsvolumen

Bereich 5: Schulstoff für die StEOP BSc Mathematik (ab Dienstag täglich)

Am Freitag in den Seminarräumen 7, 9, 10 (2. Stock). 

Aufgabenpool  

 Was mitbringen?

  • Bitte bringen Sie Papier, Stifte und, wenn Sie eines haben, ein Tablet mit.
  • Sie bekommen von uns Kopien von Arbeits- und Übungsblättern.
  • Kopien von Kompetenzheften, die wir bitte behalten möchten, liegen ebenfalls für Sie bereit.

Die vielen Räume am Oskar-Morgenstern-Platz 1, die wir für den Vorkurs nutzen können, wechseln leider von Tag zu Tag. Die Räume sind immer einem der obigen 5 Bereiche gewidmet und entsprechend beschildert. Falls Sie einmal zu spät kommen sollten, dann suchen Sie sich bitte einfach einen Ihnen sympathischen solchen Raum, der nicht zu voll ist, und stoßen Sie dazu.

Die am Vorkurs Mitwirkenden stimmen überein, dass ihnen selbst ein Wiederholen der Grundlagen und Aufwärmen der Rechenfertigkeit zu Studienbeginn sehr gut getan und geholfen hätte. Denken Sie daran, dass programmierbare Taschenrechner bei Ihren ersten Mathematik-Prüfungen tabu sein werden. Am Montag werden wir also alle Räume dem Bereich 1 widmen, gemeinsam Lücken entdecken und füllen, und uns von Karl Rosenberg beim Rechnen herausfordern lassen.

Ab Dienstag wird es dann täglich Räume zu allen Bereichen geben. Sie nehmen sich also am Morgen einen Bereich vor, an dem Sie dann den ganzen Tag lang dran sind. Ein Beispiel: Michael rechnet sich am Montag mit allen anderen im Bereich 1 müde, und dann am Dienstag gleich wieder, weil die Sache mit den Logarithmen doch noch nicht ganz klar war. Am Mittwoch differenziert Michael dann im Bereich 3, und am Donnerstag und Freitag integriert er sich im Bereich 5 fit.

Zu den Bereichen 2, 3, 4 wird es Dienstag bis Freitag immer wieder auch Sequenzen mit frontalem Input geben. Die inhaltliche Grundlage dafür sind die Kompetenzhefte (KH), die wir oben verlinkt haben. Diese Materialien halten sich streng an den BIFIE/BMB Kompetenzkatalog. 

Sie erfahren den genauen Ablauf dieser Inputs am Montag von Ihren TutorInnen.

Wie bereiten Sie sich auf den Vorkurs vor?

Beginnen Sie bitte damit, die Materialien im Bereich 1 (siehe Web-Seite) zu sichten und sich zu orientieren. Das sind wichtige Schulstoff-Grundlagen für Ihr Studium. Legen Sie für sich selbst fest, an welchen dieser Materialien Sie am Montag mit Ihren TutorInnen zu arbeiten beginnen möchten. Vielleicht haben Sie am Wochenende noch Zeit, sich an einigen ersten Aufgaben im Rosenberg warm zu rechnen. Beginnen Sie unbedingt mit Beispielen, die Ihnen immer schon lustig waren.

 

Rahmenprogramm.

Am Donnerstag Nachmittag von 13:30-16:30 haben wir drei besondere Gäste eingeladen, um Ihnen noch mehr Lust auf noch mehr Mathematik zu machen. Diese ganz herausragenden Forschenden der Uni Wien werden mit uns Erinnerungen von ihrem eigenen Studienbeginn teilen, und Ihnen guten Rat, von dem sie selbst profitiert hatten, und Rat, den sie damals gerne gehabt hätten, mitgeben. 

Vortragende: Monika Henzinger
Zeit: Donnerstag, 28. September, 13:30-14:10
Ort: Oskar-Morgenstern-Platz 1, 12. Stock (Sky Lounge)
Titel: Eine Einführung in die theoretische Informatik
Abstrakt: 
Die Informatik ist eine Wissenschaft, die eine grosse Bandbreite zwischen dem Bauen von konkreten Computersystemen (Wie baue ich das?) bis zur theoretischen Bearbeitung von grundlegenden Fragestellungen der Berechenbarkeit  (Was kann überhaupt wie von Computern gelöst werden?) umfasst. Ich werde an konkreten Beispielen einige Teilgebiete der theoretischen Informatik erklären.

Vortragender: Karl Sigmund 
Zeit: Donnerstag, 28. September, 14:30-15:10
Ort: Oskar-Morgenstern-Platz 1, 12. Stock (Sky Lounge)
Titel: Mathematik als Universalsprache der Wissenschaft
Abstrakt: Ein paar Überlegungen über die Rolle der Mathematik in der
 Geschichte und über ihren Nutzen für die Wissenschaften.

Vortragender: Philipp Grohs 
Zeit: Donnerstag, 28. September, 15:30-16:10
Ort: Oskar-Morgenstern-Platz 1, 12. Stock (Sky Lounge)
Titel: Mathematik in der künstlichen Intelligenz

Abstrakt: Jedes Mal, wenn wir unser Handy benützen, um auf Facebook Bilder von Freunden zu verlinken und unsere Befehle direkt per automatischer Spracherkennung an das Telefon übermitteln, dann steckt dahinter ein grosser Teil an Mathematik. Wir wollen in diesem Vortrag die Rolle der Mathematik in der künstlichen Intelligenz beleuchten.

Zu guter Letzt erwähnen wir noch, dass es am 1. Stock am Oskar-Morgenstern-Platz eine Mensa gibt, in der man nach dem Essen auch gut arbeiten kann. Zur AAI-Mensa, die wir Ihnen sehr empfehlen können, ist es auch nicht weit. Dort wird halal gekocht. 

Univ.-Prof. Dr. Michael Eichmair
Fakultät für Mathematik
Universität Wien
Oskar-Morgenstern-Platz 1
1090 Wien

T: +43-1-4277-50655
F: +43-1-4277-850655
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0